Die neueste Boni, Promotionen und Branchen-News

Daily Archives: July 9, 2010

Genauso wie bei anderen casino Spielen, muss beim Black Jack der Spieler auch gegen den Hausvorteil kämpfen, also wenn Sie nicht eine Expertenkartenzähler sind, dann werden Sie am Ende wahrscheinlich das Nachsehen haben. Aber es gibt Wege, dass Sie sich selbst die besten Chancen geben, Ihre Bankroll zu ehalten und wenn die Karten zu Ihren Gunsten kommen, dass Sie dann sogar deutlich Gewinn machen können. Hier sind 10 Regeln, die Sie befolgen sollten, so dass Ihre Erfahrung am Black Jack tisch mehr Spaß macht und Sie sogar noch davon profitieren.

10. Einen Tisch finden, wo die Einsätze komfortabel sind
Dies kann sehr hart sein für Menschen, mit nur kleiner Bankroll, aber Sie können im Vorfeld nach casinos Ausschau halten und im Vorfeld schon sehen, wie hoch der Mindesteinsatz ist. Manche casinos in Las Vegas nehmen in den Off-Peak Stunden 5$. Stellen Sie aber auch einige Nachforschungen online und rufen Sie casinos an, um herauszufinden, wie der hoch der Mindesteinsatz zu welcher Zeit ist. So stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Spiel für Sie finden.

9. Splitten Sie immer Asse und Achten
Eine gute Basisstrategie ist es, dass Sie Ihr Blatt immer dann splitten, wenn Sie zwei Asse oder zwei achten haben. Auch wenn es danach aussieht als wäre es die falsche Entscheidung, die beiden achten auseinander zu nehmen, wenn Sie sich die Karte des Dealers anschauen, aber es wird trotzdem die richtige Entscheidung sein.

8. Suchen Sie nach Tischen, wo der Dealer auf Soft 17 stehen bleibt
Es mag wie eine kleine Veränderung aussehen (wie oft sehen Sie schon, dass der Dealer mit einem Ass und einer Sechs nicht mehr weiterzieht?), aber es kann eine große Auswirkung auf Ihre Bankroll haben. Wenn man an einem Tisch spielt, wo der Dealer bei einer Soft 17 stehen bleibt, verringert den Hausvorteil um etwa ein Drittel bezogen auf die Standardtische, von 66 Prozent auf 44 Prozent.

7. Ziehen Sie keine weitere Karte, wenn der Dealer eine vier, fünf oder sechs hat
Ja, Ihre 10 – 2 ist ein schwaches Blatt, und in 70% der Fälle werden Sie Ihr Blatt verbessern. Aber es gibt immer noch 30% der Fälle, in denen Sie über die 21 kommen werden, keine Chance auf einen Gewinn haben und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich verbessern auf 17 oder besser liegt nur bei 40 Prozent. Sie sollten hier keine Karte mehr ziehen. Geben Sie vielmehr dem Dealer die Chance hier sich zu überkaufen, und wenn er trotzdem die perfekten Karten ziehen mag, dann lecken Sie sich Ihre Wunden und versuchen Sie es erneut.

6. Geben Sie Ihrem Dealer Trinkgeld
Ja, dies wird Ihre Bankroll etwas verkleinern, aber den Dealer glücklich zu belassen ist sehr wichtig. Während der wichtigste Faktor, um die Bankroll hoch zu belassen, das eigene Wissen über die Basisstrategien ist, können die Dealer Ihnen in Zweifelsällen auch helfen, gerade dann, wenn Sie nicht so recht wissen, was Sie tun sollen. Sie werden Ihnen sicherlich bessere Ratschläge geben können als anderen an dem Tisch – außer Sie sind geizig mit Ihrem Trinkgeld natürlich.

5. Spielen Sie an einem Tisch wo Sie Verdoppeln können mit allen 2 Karten
Dies ist eine weitere Regel, welche Ihnen fast 0,2 Prozent des Hausvorteils bringt. Während Sie normalerweise nur mit 10 oder 11 an manchen Blackjacktischen doppeln können, werden Sie auch casinos finden, wo Sie alle Werte doppeln können. Richtig gespielt bringt Ihnen die Möglichkeit alle Werte zu doppeln, dass Sie mehr Geld auf den Tisch legen können und der Strategievorteil liegt bei Ihnen, so dass sich der Hausvorteil nochmals deutlich zu Ihren Gunsten senkt.

4. Verdoppeln Sie alles mit Ass (außer A – 9 ) gegen eine Sechs des Dealers
Die beste Zeit einen Vorteil von diesen Extraverdopplungen zu erhalten ist, wenn Sie ein Ass haben und der Dealer hat eine Sechs. Sie sollten in diesem Fall immer verdoppeln, außer Sie haben bereits eine Soft 20 (werden Sie nicht raffgierig – Sie haben bereits ein fantastisches Blatt). Sie sollten auch gegen des Dealers Fünf doppeln, außer Sie haben eine Soft 19 oder 20.

3. Spielen Sie mit Freunden – und lassen Sie den größten Gewinner das Dinner kaufen.
Black Jack zu spielen mit einer Gruppe von Freunden ist immer mehr Spaß. Die Kameradschaft am Tisch erleuchtet die Atmosphäre und macht das Verlieren ein bisschen einfacher. Und wenn Ihre Gruppe einverstanden ist dann kann der große Gewinn in ein tolles Dinner, Getränke , ein Taxi investiert werden oder irgendwelche anderen gemeinsamen Ausgaben. Dadurch kann jeder der etwas verloren hat, sich selbst ein wenig trösten.

2. Bringen Sie eine Strategiekarte mit – und spielen Sie nach dem Buch!
Wenn Sie keine Basisstrategie kennen, dann kleben Sie sich eine Karte mit den Strategien auf den Handrücken. casinos werden Ihnen erlauben, die Referenz am Kartentisch zu verwenden; dadurch werden Sie korrekt spielen und Sie werden keine zu großen Fehler machen.

1. Niemals an einem Tisch spielen wo der Blackjack mit 6/5 ausbezahlt wird
Der Standard Payout für Blackjack ist an den meisten Tischen 3/2, so wird aus dem 10$ Einsatz ein 15$ Betrag, wenn der Spieler einen Blackjack bekommt. An einem Tisch, wo der Black Jack nur mit 6/% ausbezahlt wird (typischerweise an Tischen mit einem einzigen Deck) dieselben 10$ werden lediglich mit 12$ belohnt. Selbst wenn jede andere Regel zugunsten des Spielers ist, der Hausvorteil an einem 6/5 Tisch ist immer noch über 1 Prozent, also fast doppelt so groß als an den meisten Sechs-Deck-Tischn. Vermeiden Sie diese Tische im Ganzen und Ihre Bankroll wird es Ihnen danken.

Archiv
Förderung Kalender